Abgabe: 11:30 Uhr!

Standard

Das zeigte die Tafel heute Vormittag. Alle waren anwesend, trotz erneuten Schneefalls und Glätte. Drei Kurse, daraus jeweils die P4-Prüflinge, also diejenigen, die in diesem Fach im Abi schriftlich auf Grundniveau geprüft werden, waren im Raum vertreten, Französisch, Latein und Englisch.
Nachdem ein Mitschüler und ich nahezu synchron auf dem Weg zum Gebäude beinahe gestürzt wären, weil es an einer Stelle unerwartet und gemein glatt war, konnte ich zumindest halbwegs wach in die Klausur starten. Jeder war mit einem entsprechenden Wörterbuch ausgestattet. Das Blättern und Schreiben konnte beginnen.
Vier Aufgaben für vier Stunden, dazu eineinhalb Seiten Text – schaffbar, dachte ich. Doch der Text und die erste Aufgabe (mit direktem Textbezug) wiesen ihre Tücken auf. Nach über einer Stunde hatte ich diese erst bewältigt, also die Tücken der Aufgabe. Der Text blieb weiterhin tückisch, doch langsam kamen wir zumindest miteinander aus. Ich blieb gelassen, aß ein Stück Brot, begann mit der zweiten Aufgabe. Die war in Ordnung… halbwegs. Der größte Teil konnte im Text gefunden werden, der Rest wurde zwischen den Zeilen herausgeschüttelt.
Die Aufgaben 3 und 4 hatten dann Unterrichtsbezüge, sogar einen Rückgriff auf das erste Semester! Den konnte ich leider nicht erfüllen, also arbeitete ich zuerst den Rest ab. Um etwa 10 Uhr war ich so gut wie fertig. Also: proofreading. Worte nachschlagen, Schreibweise korrigieren, Satzbau umstellen. Ok. Fertig. Halb elf.
Blick an die Tafel: „Abgabe: 11:30!“ Halb ZWÖLF?? Was soll ich denn nun noch machen??
Also noch einmal nachdenken über den Semesterrückgriff. Zeichnen. Phoenix aus der Asche. Salamander. Brennende Bücher. Aber es kam kein genialer Geistesblitz. Von wegen. Also: Nochmal die Zettel geordnet, durchnummeriert, ihnen meinen Namen gegeben und ab. Als zweite. 😀

Das war sie also. Die P4-Abivorklausur. Ich ziehe meine Schlüsse:

  • Ich habe genug Zeit, um alle Wörter nachzuschlagen, bei denen ich unsicher bin.
  • Ich habe genug Zeit, um zu essen. 😀
  • Ich muss unbedingt Fahrenheit 451 noch mal lesen und mir die Hintergrundinformationen aneignen!
  • Ich kann Driving Miss Daisy wohl noch mal lesen, aber an sich hab ich einiges behalten. Super!
  • The South muss ohnehin wiederholt werden… aber bitte gründlich. Geht wohl.
  • Und was ist mit Ireland…? Also auch wiederholen. Nicht vergessen!

Gut. Schön. Ausruhen, Kopfschmerz kurieren. Dann: Biologie. Bis Freitag. 🙂

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.