Mitgeschrieben.

Standard

„Entwicklungsschritte der 5-6-jährigen“

  • Das Gehirn muss sich verführen lassen und überzeugt werden, dass sich das Lernen lohnt!
  • Ab etwa 6 Jahren entwickelt sich Vernunft.
  • Wiedererkennen und Bevorzugen von Neuem –> dadurch lernen Kinder!
  • Alle Erfahrungen, die Kinder machen, werden mit emotionalem Gefühl gekoppelt –> Bildung der Sinne, des Körpers UND der Emotionen!
  • Erfahrung ≠ Leistung!
  • Jeder kann singen! „Nichtsingenkönnen“ ist erlernt bzw. antrainiert.
  • Kinder müssen lernen: Es gibt immer mehrere Lösungen!
  • 70% der Synapsen, die Voraussetzung für das lebenslange Lernen sind, „reifen“ in den ersten 7 Jahren!
  • Bild vom „sich selbst bildenden Kind“: Kind mit Lampe in dunkler Grube, es leuchtet immer mehr aus
  • Im Alter von 5 bis 6 Jahren wird das Selbstwertgefühl des Kindes geprägt. Oder auch nicht.
  • „Wunschliste für Erlebnisse Siebenjähriger“ – Donata Elschenbroich
  • Lise Eliot
  • Fthenakis
  • Wir sind Vorbilder!
  • Ruhigstellung per Fernseher hindert ein Kind daran zu lernen sich selbst zu beruhigen –> es bleibt dumm!
  • Wichtig: Zurückhaltung der Eltern und Erzieher/innen, Vermeidung von Reizüberflutung
  • 70% der Grundschulkinder sind unsicher, ob ihre Eltern sie mögen oder nicht!
  • In den erste 7 Jahren sind Kinder am lernfähigsten.
  • Strukturtalent (weil es ein tolles Wort ist!)
  • 5-6-jährige lieben Rollenspiele
  • CaritasVerband: Kompetenzen-Lern-Bogen. Download bei nibis.

„Haus der kleinen Forscher“

  • „Wir hätten Schweinerei sagen können, haben es dann aber Experiment genannt.“ (Johanna Pareigis)
  • 9. Juni: Tag der kleinen Forscher. Thema: Was hält mich gesund?
  • Flaschentornado!
  • Man soll Kindern bewusst machen, wie sie lernen und was sie lernen und dass sie lernen!
  • Kindergartenbedarf: opitec

„Kinder im Garten – Palmengarten in Frankfurt/Main“

  • Kinder halten scharfe Messer oft falsch herum, weil die ihnen bekannten Schmiermesser die Rundung andersrum haben!“
Werbeanzeigen

»

  1. Äh… möchtest du noch mehr von diesen Weisheiten? Meine Mutter hat da Unmengen Bücher dazu und ab heute Abend habe ich wieder Zugriff darauf.
    Kinder müssen ertasten, erriechen und erobern. Sonst dürfte das ja nicht ERfahrung heißen.
    Öh… ich war früher öfter „Hilfslehrerin“ bei ihr 😉

    • Hihi… ich nehm auch alles Mögliche von meiner Mutter auf, die ist Sonderpädagogin. Och… vielleicht studier ich das ja bald. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.