Premiere!

Standard

Jo. Vom Spruch des kleinen Bruders „Wer nicht kotzt, hat nicht alles gegeben“ begleitet, einigermaßen tanzfähig angezogen und minimal ans feiernde Pack angepasst (weder fette Schminkschicht noch Ausschnitt bis zum Bauchnabel), ging es gestern Abend los. Chor-Konzert (nicht übel) am gleichen Abend und FÖJ-Seminar (anstrengend) in der Woche überstanden und nun richtig feiern! Okay… also. Fazit: Brüderchen hat recht, als Mädchen braucht man nicht viel Geld in der Disko. Dank Freikarten und Freunden… 🙂 Man trifft seltsame Menschen, spürt die Musik (inklusive klingenden Ohren Stunden später im Bett -> nächstes Mal kommt der Ohrenfrieden mit, um mein zartes Musikergehör zu schützen… 😀 ), hat Spaß mit Freunden (ich sag nur: Chop Suey :D), bewegt sich – sehr gut. Der DJ war mäßig, die Musik streckenweise erschreckend und manchmal auch ziemlich cool. Gesamturteil: Mach ich wohl mal wieder. 🙂

Und sollte das nun wirklich jemand lesen, der dabei war: Danke!!  –<-{@

Die negative Begleiterscheinung wird hier einfach mal außen vor gelassen. Wie ich andernorts schon mitteilte: Es gibt Leute, die klasse sind. Und es gibt Leute, über die ich nicht nachdenken will. Jungejunge, wie mies ist das. Gekonnte Ignoranz – ich staune. Die Enttäuschung bleibt. Herb.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.