Zitat

Pascal Mercier hat Bücher geschrieben, die ich sehr bewundere (Nachtzug nach Lissabon; Lea). Neulich bekam ich auch andere Texte von ihm in die Finger und erfuhr, dass „Pascal Mercier“ nur sein Alias ist, nämlich das von Peter Bieri. Im Zeit Magazin Leben (vom 19.12.07, Nr. 52) schrieb er über: „Was Sprache mit uns macht“.

Durch sprachliche Artikulation kann aus Gefühlschaos emotionale Bestimmtheit werden und aus Unbewusstem Bewusstes.

Zum Thema erfundene Geschichten:

Die Sprache ist auch ein Medium der Einbildungskraft, sie beflügelt die Phantasie und lässt uns Geschichten erzählen, durch die wir uns selbst ausdrücken und besser verstehen lernen.

Eine Erfahrung zur Sprache bringen verhindert, dass wir nur ihre Opfer sind; wenn wir Worte dafür finden, entsteht eine erkennende Distanz, die wir als befreiend erleben.

Zitiert.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.