Right now. Growing.

Standard

Just another day hitting random-buttons, listening to sentimental music. I’m in a mood again. Can’t fix it. Writing stuff I think about. In bad language. Getting worse. Anyway. Guess I’m lost again. Not even chocolate cookies are able to cheer me up. Just feeling and thinking. Cold. With cold hands. Chilly. And sad. Simple as it is. Complicated as it seems to be. Just the way it is. Just like it was. Couple of times. I know how to cope with it. However I don’t even think about coping with it. It just happens. But it’s just for now. I will get along with it. Life goes on. I will go on. Live. It’s gonna be okay. Just not for today… but… who cares. Tomorrow might be better.

„You grow. You grow like a tornado. You grow from the inside. Destroy everything. Destroy from the inside.“

Ich wachse. Wachse nicht über mich hinaus, sondern wachse von innen. Für mich. Und vielleicht auch für die Welt. Aber vor allem für mich. Mit diesem Lied, mit dem was gerade um mich herum und mit mir passiert. Mit den lieben Menschen, die ich so gern hab. Mit Ereignissen, die ich nun endlich aufzuarbeiten vermag. Langsam. Stück für Stück. Hart erkämpft. Und teilweise glücklich geschenkt bekommen.
Und vielleicht schaffe ich es ja so, dieses eine spezielle Stück Vergangenheit hinter mir zu lassen und ohne zu leben. Ohne den Gedanken daran. Ohne diese Hemmungen. Das wäre schön. Und so gut. Und vielleicht ja wirklich möglich. Endlich. Ich bemühe mich.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.