Nur wie.

Standard

Anfangen.

Aller Anfang ist schwer.

Nichts ist unmöglich.

Du schaffst das schon.

Eins nach dem anderen.

Klein anfangen.

 

Nur wie? Wie fange ich an? Es ist wie die Angst des Schriftstellers vor dem weißen Blatt. Oder die des Studierenden am Beginn einer Hausarbeit.

Eigentlich müsste einfach nur angefangen werden. Irgendwie. Denn was danach kommt, kann vielfältig sein. Der Anfang ist wichtig, aber er ist nicht alles. Es kommt so viel danach! Der Anfang ist wichtig…aber er ist nicht alles. Und doch mache ich mir so viele Gedanken um Anfänge. Um diesen einen, den ich gerade im Sinn habe, besonders. Es geht um Einiges. Oder nicht? Es ist mir wichtig. Diese Sache. Und es ist unsicher, es steht Einiges auf dem Spiel. Ich habe Einiges zu verlieren. Und was habe ich zu gewinnen? Erkenntnisse, immer. Sowieso. Aber auch mehr. Die Verlust-Seite ist vielleicht größer. Vielleicht, weil ich nicht erahnen kann, wie groß die Gewinn-Seite tatsächlich ausfallen kann. Die Verlust-Seite kann ich ganz gut abschätzen. Ist das mein Negativ-Denken? Ich glaube nicht. Die Verlust-Seite ist von mir persönlich abhängig, der Gewinn hingegen von mir nur halb beeinflussbar, wenn überhaupt. Schließlich geht es um Zwischenmenschliches. Da braucht es zwei oder mehr Menschen.

Um den Anfang zwischen zwei Menschen zu finden, braucht es zunächst Kontakt. Allein daran scheitert es bei mir gerade. Denn wie stelle ich Kontakt her, wenn sich gerade keiner ergibt? Das ist schon der Anfang. Also warte ich ab. Warte auf Ideen für einen guten Anfang. Für irgendeinen Anfang. Und warte auf Gelegenheiten, die sich ergeben. Auf Kontakt, der einfach nur ist. Und bei dem ich mir dann doch wieder nur im Weg stehe. Denn auch bei bestehendem Kontakt muss ich doch wieder einen Anfang wagen. Eine Richtung einschlagen – ja. Die Richtung, in die ich gehen möchte, ist mir klar. Ich weiß, was ich möchte. Ich weiß nur nicht wie ich das umsetzen könnte. Ob ich mich überhaupt traue. Informationen wären hilfreich, aber um an diese zu gelangen, braucht es wieder Anfänge.

Oder stecke ich vielleicht einfach schon mittendrin? Wenn ich den Standpunkt verändere, wenn ich den Anfangspunkt in die Vergangenheit verlege? Dann läuft es schon, dann muss ich nur weitere Schritte ergreifen. Nur.

Langsam an. Das wird schon.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.