Archiv der Kategorie: BLOGKRAM

Acht.

Standard
Acht.

Wow. Zeit ist ja relativ. Das erlebe ich in der letzten Zeit sehr deutlich: Während ich noch im Praktikum gearbeitet habe, kam ein Projekt nach dem anderen, teilweise mit Überschneidungen, und die Zeit verging wie im Flug. Jetzt, hinterher, ergeht es mir immer noch so. Oh der Juli ist vorbei, oh der August ist vorbei, oh es gibt Weihnachtsgebäck in den Läden, oh der Sommer neigt sich dem Ende entgegen, oh ich hab Geburtstag, oh es ist Herbst… Und nun ist schon fast der September rum. Bald geht ein neues Uni-Semester los. Und ich? Ich häng hier so rum. Räume auf. Erhole mich. Vila – på Svenska, mit schwedischem Fernsehen. Mit Spaziergängen, die ich noch öfter machen könnte. Mit der Querflöte, die ich nach Jahren wieder ausgepackt habe. Bisher habe ich mich nicht wirklich an die Uni-Sachen getraut, die nun zu tun sind. Praxisbericht, Modulprüfungen, Masterarbeit. Studiumsabschluss. Die Zeit vergeht. Sechs Jahre sind es schon, hier in der Uni-Stadt. Sechs volle Jahre, vollgepackt mit so vielen Erlebnissen, traurigen und schönen. Einige Erlebnisse haben Eingang in diesen Blog gefunden. Lies den Rest dieses Beitrags

Werbeanzeigen

Über Musik.

Standard

Es ist irgendwie ein bisschen wie ein Stöckchen, jedenfalls ist davon inspiriert, was jetzt kommt. Es ist das Alphabet und ich versuche jedem Buchstaben einen Musiktitel zuzuordnen. Ein Experiment aus Lust und Laune.

A – Animal Arithmetic (Jónsi). Da steckt Bewegung drin.

B – Brand New Bike (Honig). Das Album heißt Treehouse… 🙂

C – Contact us (Dillon). Klare Sache: If you don’t dance I don’t sing.

D – Die Nacht (Wir sind Helden). Immer noch schön, begleitet mich schon lange. Lies den Rest dieses Beitrags

Hartes Stöckchen – reloaded.

Standard

Nach fast einem Jahr mal wieder bloggen* – geht das? Und wie. Dabei entdeckt: Ein paar Sachen sind noch über vom letzten Jahr. Weil ich es spannend finde, beantworte ich das gleiche Stöckchen jetzt noch einmal, nachdem ich es gerade (mit dem „richtigen“ Datum versehen) gebloggt hab.

1. Wie fühlst du dich gerade im Moment? – Ganz ok, ein bisschen einsam, aber auch verzaubert vom abendlichen kulturellen Fernsehprogramm (Tanz).
2. Warum geht es dir so gut bzw. nicht gut im Moment? – Arte. 🙂
3. Bist du oft traurig? – Manchmal.
4. Bist du oft nachdenklich? – Oh ja. (’13)
5. Bist du oft wütend oder sauer? – Nein. Ganz selten. Lies den Rest dieses Beitrags

Kindheit-Stöckchen.

Standard

Damals, als ich ein Kind war…

1.) Was hast du früher zum Frühstück gegessen? – Brot. Oder nichts.

2.) Was hast du als Kind am liebsten getrunken? – Apfelschorle. Und danach Wasser.

3.) Warst du eher ein Dreckspatz oder ein Saubermann? – Gefühlt Dreckspatz, tatsächlich eher sauber.

4.) Was hast du als Kind gemocht, isst es aber heute nicht mehr? – Fleisch.

5.) Was isst du heute und hast es früher nicht gemocht? – Zwiebeln, Zucchini. Lies den Rest dieses Beitrags