Schlagwort-Archive: einfach so.

Über Musik.

Standard

Es ist irgendwie ein bisschen wie ein Stöckchen, jedenfalls ist davon inspiriert, was jetzt kommt. Es ist das Alphabet und ich versuche jedem Buchstaben einen Musiktitel zuzuordnen. Ein Experiment aus Lust und Laune.

A – Animal Arithmetic (Jónsi). Da steckt Bewegung drin.

B – Brand New Bike (Honig). Das Album heißt Treehouse… 🙂

C – Contact us (Dillon). Klare Sache: If you don’t dance I don’t sing.

D – Die Nacht (Wir sind Helden). Immer noch schön, begleitet mich schon lange. Lies den Rest dieses Beitrags

Werbeanzeigen

Erkenntnis: Ice Cream, Chocolate Sprinkles!

Standard

You can’t ruin a friendship with sex – that’s like trying to ruin ice cream with chocolate sprinkles (Raj, TBBT).

Manchmal. Und manchmal nicht.

Let’s get back to ice cream – without sprinkles.

Oder doch nicht? Oder doch? Whatever.

… Ich mag die Serie.

2013!

Standard

Frohes neues Jahr. 🙂

Auf dass es ein ruhiges, fröhliches, besinnliches, freundliches, gemeinsames, helles, regnerisches, bewegendes, sonniges, glückliches, friedliches, schneebedecktes, reiches, schönes, stürmisches, bewegtes, fantastisches Jahr wird, ein Jahr mit schönen Überraschungen, alten Werten, neuen Entdeckungen, guten Erinnerungen, tollen Freunden und Verwandten, wunderbaren Erlebnissen und ganz viel Liebe. 🙂

Gute Vorsätze? Vielleicht hab ich den einen oder anderen. Aber ich gebe sie nicht preis. Ich denke nicht mal allzu sehr darüber nach – es kommt, wie es kommt. Silvester war super, wenn das Jahr so weitergeht – bitte, gern. Aber gern auch noch besser. 😀

Schön wärs, wenn ich mal wieder nach Schweden fahren könnte. Schön wärs, wenn ich ein bisschen mehr Lachen könnte, mich ein bisschen mehr aufraffen würde, ein bisschen mehr an das glauben würde was ich kann.

Schön wäre natürlich auch: Frieden, genug zu essen und zu trinken und Gesundheit für alle, Klima- -nein!- Umweltverträglichkeit… aber wir beginnen einfach im Kleinen. Auf, auf! 🙂

Wiedergefunden – erstaunlich!

Standard

Erstaunlich, was man so wiederfindet, wenn man aus Langeweile den eigenen Random-Button nutzt. 😀 Ich bin jedenfalls gerade überrascht, was ich da tatsächlich kurz vor dem Reli-Abi zusammengeschrieben habe – und was ich davon heute noch präsent hab! Immerhin ist das Ganze nun… kurz rechnen… etwa zweieinhalb Jahre her! Es erinnert mich an die schöne Zeit da im Reli-LK. Wir hatten viel Spaß und eine echt tolle Stimmung. Zu gern denk ich da an „wem kann man das zuordnen, wer geht auch in die Richtung?“ – „Luther! – Hiob! – Paulus!“ – „Nee…“ – „Na dann… dann… Bonhoeffer!“ 😀 Es gab einfach einige Standardantworten, die fast immer passten.

Witzig auch: Weisheiten, die ich im FÖJ aufgegriffen hab, beim Fachtag für… für… irgendwas mit Kindern und Bildung. Ging es um Vernetzung von Schulen und Kindergärten? Um den Übergang? Jedenfalls um die 5-6-Jährigen und deren Entwicklungsschritte. Einiges kommt mir heute beim erneuten Lesen tatsächlich aus der Uni-Perspektive bekannt vor – oder wird in diesem Semester auftauchen, es hat sich schon angekündigt und ich bin sehr gespannt. 🙂